Aktuelle Zeit: Sa 20. Jul 2019, 07:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 6. Dez 2016, 21:06 
Offline
Chef-Redakteur
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Jun 2011, 18:59
Beiträge: 1705
Wohnort: Westsachsen
Hat Gedankt: 7510 danke
Hat Danke´s bekommen: 1754 danke
EEP-Version:: Alle bis EEP9
Hallo,
hier einige Infos zu dem derzeitigen Zuständen auf den Strecken der RE3 und RB30, bzw RB45 des EMS (Elektronetz Mittelsachsen ), auf Grund der "Schrotttriebzüge" von ALSTOM. Noch nicht einmal ein Jahr in Betrieb und über die Hälfte der Fahrzeuge stellt sich als gefährlich für Reisende und Personal heraus (def. Radreifen = Eschede !!).
Dank sorfältiger Kontrollen von VMS und MRB wurden die schadhaften Fahrzeuge aus dem Vekher gezogen und in die Werstätten gebracht. Dazu kommt noch, das seit Jahen bei Fahrzeugen von ALSTOM bekannte Problem der nicht funktionierenden Türsteuerung bei Kälte und Feuchtigkeit.

Genauere Infos hier von den Seiten der MRB (http://www.mitteldeutsche-regiobahn.de), wo auch aktuelle Fahrpläne einsehbar sind:

http://www.mitteldeutsche-regiobahn.de/ueber-uns/aktuelle-nachrichten/115-einschrankungen-im-fahrbetrieb-des-elektronetzes-mittelsachsen

"Einschränkungen im Fahrbetrieb des Elektronetzes Mittelsachsen
Reduzierte Verfügbarkeit der Elektrotriebzüge vom Typ Coradia Continental
Chemnitz, 05.12.2016

Infolge technischer Mängel an den von der Firma Alstom Transport Deutschland GmbH (ATD) hergestellten Elektrotriebzügen vom Typ Coradia Continental gibt es derzeit sehr deutliche Einschränkungen im Fahrbetrieb des Elektronetzes Mittelsachsen. Dieses umfasst folgende drei Linien:
- RE 3: Dresden - Chemnitz - Zwickau - Plauen - Hof
- RB 30: Dresden - Chemnitz - Zwickau - RB 45: Chemnitz - Riesa - Elsterwerda
Wegen Flachstellen und „Ausbröckelungen“ an den Laufflächen der Radreifen musste fast die Hälfte der insgesamt 29 Elektrotriebzüge aus dem Fahrbetrieb genommen werden. Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnte der Hersteller, der auch für die Wartung und Instandhaltung der Fahrzeuge zuständig ist, die Ursachsen der Radreifenprobleme noch nicht ermitteln. Entsprechende Analysen werden derzeit mit Hochdruck durchgeführt. Zusätzlich zu den genannten Problemen treten teilweise auch Störungen in der Türsteuerung bedingt durch Feuchtigkeitseintritt auf. Auch hier ist die Firma ATD aktuell dabei, die Ursachen zu ermitteln.

Zur Zeit sind nur circa zehn Fahrzeuge der Flotte einsatzfähig. Die Firma ATD arbeitet im Moment im 3-Schicht-System im neuen Eisenbahnbetriebshof im Vorfeld des Chemnitzer Hauptbahnhofes an der Analyse und der Schadensbehebung. Bis zum 10. Dezember 2016 wird hierfür ergänzend der Eisenbahnbetriebshof der DB Regio AG in Dresden-Altstadt genutzt.

Mit den aktuell verfügbaren Elektrotriebzügen kann die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) als Betreiber des Elektronetzes Mittelsachsen den regulären Fahrplanbetrieb nicht aufrecht erhalten. Zur Reduzierung der Zugausfälle und Verspätungen erarbeitet die MRB momentan mit sehr viel Engagement ein Ersatzkonzept. Über die Verkehrsabläufe sowie teilweise eingerichtete Schienenersatzverkehre informiert die MRB tagesaktuell auf ihrer Internetseite: http://www.mitteldeutsche-regiobahn.de

Zu welchem Zeitpunkt der reguläre Fahrbetrieb im Elektronetz Mittelsachsen wieder aufgenommen werden kann, ist derzeit leider nicht absehbar. Als Fahrzeugeigentümer und als einer von insgesamt fünf Aufgabenträgern im Elektronetz Mittelsachsen bedauert der VMS die den Fahrgästen entstehenden Unannehmlichkeiten. Der VMS bemüht sich intensiv durch Unterstützung im Rahmen der zur Verfügung stehenden Möglichkeiten sowie durch einen ständigen Informationsaustausch mit Fahrzeughersteller und Betreiber um schnellstmögliche Lösungen im Sinne der Fahrgäste.

Verkehrsverbund Mittelsachsen GmbH Am Rathaus 2 09111 Chemnitz


Ansprechpartner für die Medien
+49 (0) 341 231898 231

Pressestelle Mitteldeutsche Regiobahn"

Quelle und © Copyright für Text-Zitate: Pressestelle Mitteldeutsche Regiobahn
------------------------------------------------------------------------------


http://www.mitteldeutsche-regiobahn.de/ueber-uns/aktuelle-nachrichten/114-weitere-einschrankungen-mit-teilweise-sev-schienenersatzverkehr-im-ems-netz-der-mitteldeutschen-regiobahn-mrb-technische-vorsichtsmassnahme-bedingt-prufung-und-reparatur-von-fahrzeugen-durch-den-hersteller-alstom

"Weitere Einschränkungen mit teilweise SEV (Schienenersatzverkehr) im EMS-Netz der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) / Technische Vorsichtsmaßnahme bedingt Prüfung und Reparatur von Fahrzeugen durch den Hersteller Alstom
Leipzig, 05.12.2016

Fahrgäste im gesamten EMS-Netz müssen ab Montagmorgen, 05.12.2016, mit weiteren Einschränkungen des Bahnverkehrs rechnen. Grund hierfür sind Probleme mit den neuen Elektrozügen Coradia Continental vom Hersteller ALSTOM. Bei mehreren Fahrzeugen wurden Mängel an den Laufflächen der Radsätze sowie Probleme mit den Türen registriert. Als technische Vorsichtsmaßname müssen die betroffenen Fahrzeuge aus dem Verkehr der Mitteldeutschen Regiobahn gezogen werden. Bereits seit Donnerstag erfolgt die technische Prüfung bzw. Reparatur durch den Hersteller der Fahrzeuge auf Hochtouren. Dieser kann momentan noch nicht abschätzen, wann alle Fahrzeuge wieder einsatzfähig sind. Aktuell können 18 der insgesamt 29 modernen Elektrotriebzüge, die die MRB durch den Aufgabenträger und Fahrzeuggesteller ZVMS (Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen) gestellt bekommen hat, nicht eingesetzt werden.

Für den Fahrgast haben die Ausfälle folgende Auswirkungen: Die RB 30 (Dresden – Zwickau) verkehrt vorübergehend im Zweistundentakt, die Verdichterzüge der RB30 zwischen Chemnitz und Zwickau fallen komplett aus. Die RB 45 (Chemnitz – Elsterwerda) verkehrt ebenfalls vorübergehend im Zweistundentakt. Alle ausfallenden Züge der MRB werden durch Busse ersetzt. Die RE3 (Dresden – Hof) verkehrt planmäßig im Stundentakt.
„Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, die unseren Fahrgäste entstehen und möchten uns hierfür ausdrücklich entschuldigen“, erläutert Dirk Bartels, Geschäftsführer der MRB. „Leider kann uns aktuell keine ausreichende Anzahl von Fahrzeugen für einen sicheren Bahnbetrieb zur Verfügung gestellt werden. Wir arbeiten eng mit dem Hersteller der betroffenen Fahrzeuge ALSTOM und dem Aufgabenträger ZVMS zusammen, um im Sinne unserer Fahrgäste so schnell wie möglich wieder die benötige Anzahl von Fahrzeugen zur Verfügung zu bekommen, um wieder in den Regelbetrieb zu kommen. In der Zwischenzeit bitten wir alle betroffenen Fahrgäste um Geduld und Verständnis.“.

Informationen können Fahrgäste unter http://www.bahn.de der 24h-Service Nummer: 0341 / 231 898 288 (Ortstarif) oder auf unserer Website: http://www.mitteldeutsche-regiobahn.de erhalten.

Ansprechpartner für die Medien
+49 (0) 341 231898 231

Pressestelle Mitteldeutsche Regiobahn"

Quelle und © Copyright für Text-Zitate: Pressestelle Mitteldeutsche Regiobahn

-------------------------------------------------------------------------------


http://www.mitteldeutsche-regiobahn.de/ueber-uns/aktuelle-nachrichten

"Fahrbetrieb EMS - aktuelle Lage
Die Mitteldeutsche Regiobahn startet Ersatzkonzept für das Elektronetz Mittelsachsen / Enge Abstimmung mit Aufgabenträgern
Chemnitz, 05.12.2016

Ein gemeinsam mit den Aufgabenträgern ZVMS (Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen), VVO (Verkehrsverbund Oberelbe) und ZVV (Zweckverband ÖPNV Vogtland) erarbeitetes Ersatzkonzept soll dazu beitragen, die Situation für die Fahrgäste im gesamten Elektronetz Mittelsachsen in den nächsten Tagen zu verbessern. Ziel ist es, möglichst alle Verbindungen mit bereits instand gesetzten Coradia Continental Fahrzeugen sowie Leihfahrzeugen wie gewohnt zu bedienen und auf Bus-Schienenersatzverkehr (SEV) weitestgehend zu verzichten.

Grund für die Einschränkungen sind Probleme mit den neuen Elektrozügen Coradia Continental vom Hersteller ALSTOM. Bei mehreren Fahrzeugen wurden Mängel an den Laufflächen der Radsätze sowie Probleme mit den Türen registriert. Als technische Vorsichtsmaßname müssen die betroffenen Fahrzeuge aus dem Verkehr der Mitteldeutschen Regiobahn gezogen werden.) Bereits seit Donnerstag erfolgt die technische Prüfung bzw. Reparatur eines Teils der Fahrzeugflotte durch den Hersteller. Dieser arbeitet mit Hochdruck an der Überprüfung und Reparatur. Wann alle Fahrzeuge wieder einsatzfähig sind, kann ALSTOM momentan noch nicht abschätzen.

Das Ersatzkonzept startet zum 06.12.2016 und gilt zunächst bis zum 08.12.2016 :

RB45 (Chemnitz – Elsterwerda) Die RB 45 verkehrt im 2-h-Takt (Abfahrten 04 :09 Uhr, 06.09 Uhr, 08 :09 Uhr, etc. ab Chemnitz bzw. Abfahrten 06 :14 Uhr, 08 :14 Uhr, 10 :14 Uhr, etc. ab Elsterwerda). Die ausfallenden Züge werden durch Busse (Schienenersatzverkehr) ersetzt.

RE3 (Dresden – Hof) und RB30 (Dresden – Zwickau) Die stündlichen Fahrten des RE3 und der RB30 können mit instand gesetzten Coradia Continental Fahrzeugen sowie einer geliehenen Fahrzeugkomposition (Lokbespannt) der Preßnitztalbahn bedient werden. Die Verdichterzüge auf der RB30 (Chemnitz – Zwickau) fallen komplett aus und werden durch Busse (Schienenersatzverkehr) ersetzt.

« Wir freuen uns, dass in dieser schwierigen Situation die Aufgabenträger und die Kollegen der anderen Eisenbahnunternehmen eng mit uns zusammenarbeiten, um gemeinsam eine Lösung im Sinne der Fahrgäste herbeizuführen », so Dirk Bartels, Geschäftsführer der MRB.

Informationen können Fahrgäste unter http://www.bahn.de der 24h-Service Nummer: 0341 / 231 898 288 (Ortstarif) oder auf unserer Website: http://www.mitteldeutsche-regiobahn.de erhalten.

Ansprechpartner für die Medien:

Pressestelle der Mitteldeutschen Regiobahn Transdev Regio Ost GmbH
Wintergartenstraße 12
04103 Leipzig


MRB Kundenservice
0341 / 231 898 288*

Fragen rund um die Mitteldeutsche Regiobahn beantworten wir Ihnen gern
24 h täglich an unserem Service-Telefon.
*Ortstarif, Weiterleitung an unseren zentralen Kundenservice in Neubrandenburg

E-Mail :info@mitteldeutsche-regiobahn.de
Kontaktformular

Ansprechpartner für die Medien
+49 (0) 341 231898 231

Pressestelle Mitteldeutsche Regiobahn (keine Kundenanfragen)"

E-Mail: presse@mitteldeutsche-regiobahn.de

Quelle und © Copyright für Text-Zitate: Pressestelle Mitteldeutsche Regiobahn

_________________
MfG dernagus / News-ChefRedakteur

Bild

! Neue ESF-Url !: https://esf-bahnforum.de

(EEEC, EEP 2.x bis EEP6.1, viele Anlagen + Tools, EEP7.5x
WIN XP Prof-SP3: DualCore AMD Athlon(tm) II X2 255, 2x3,5Ghz RAM: G.Skill 4GB DDR2-1066 Kit; Grafik:HIS Radeon HD 4670 IceQ 1GB DDR3, PCIe + Laptop: MSI-Mobile AMD Turion 64 X2 TL-64 2 x 2,2Ghz; RAM: 4GB Kingston ;Grafik: Onbord ATI X1250


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de